Herzlich willkommen auf unserem Blog zur 24h-Pflege!

Hier berichten unsere Pflegeexperten regelmäßig über Aktuelles zur 24h-Pflege und Betreuung, wie z. B. neue Gesetze und Regelungen, Änderungen im Pflegegeld, spezielle Shoppingangebote für Senioren und Pflegebedürftige sowie Pflegetipps. Viel Spaß beim Lesen und Kommentieren der folgenden Beiträge!

Pflegegeld und Pflegegrade: Änderungen für 24h-Pflege aus Osteuropa

Veröffentlicht am 16. Januar 2017 | 24h-Pflege | Kommentar hinterlassen

Neues Jahr – neue Leistungen: Mehr Hilfen (Pflegegeld & Co.) für Pflegebedürftige

Mit dem zweiten Pflegestärkungsgesetz ändern sich zum 01. Januar 2017 nicht nur die Begriffsbestimmung von Pflegebedürftigkeit und die Einführung von Pflegegraden. Besonders wichtig für pflegende Angehörige sind auch die erhöhten finanziellen Leistungen, die von der Pflegekasse bezahlt werden. Im folgenden Gastbeitrag von der Sencurina Seniorenbetreuung werden unsere Leser darüber informiert, welchen Einfluss die Änderungen speziell auf eine 24-Stunden-Pflege durch Pflegekräfte aus Osteuropa haben. Weiterlesen

Magda macht das schon! – Neue RTL-Sendung über polnische Pflegekraft

Veröffentlicht am 6. Januar 2017 | 24h-Pflege | Kommentar hinterlassen

Nun ist die 24-Stunden-Pflege durch osteuropäische Pflegekräfte also auch im Mainstream in Form von Magda angekommen. Auf der einen Seite ein Indiz für die wachsende Akzeptanz dieser Betreuungsform daheim, auf der anderen Seiten stellt sich die Frage, ob dieses doch sehr sensible Thema der Seniorenbetreuung daheim ein solches Format ‚verdient‘ hat. Weiterlesen

Vorsorgevollmacht im Rahmen einer 24-Stunden-Pflege – Interview mit Frank M. Kunde von aurea Pflegevermittlung

Veröffentlicht am 2. Januar 2017 | Interview Pflege | Kommentar hinterlassen

Vorsorgevollmacht im Rahmen einer 24-Stunden-Pflege

Plötzlich Pflegefall – und nun? Viele Menschen handeln fahrlässig. Sie sind der Meinung, dass man nie alt, schwer krank oder pflegebedürftig wird. Aber Vorsicht, denn die steigende Anzahl an Pflegefällen nimmt stetig zu. Im Interview mit aurea sprechen wir über die 24-Stunden-Pflege als Alternative zum Heim und was es bei einer damit oft einhergehenden Vorsorgevollmacht zu beachten gibt. Weiterlesen

Arbeitgeberzuschuss im Rentenalter clever ersetzen

Veröffentlicht am 30. Dezember 2016 | Allgemein | Kommentar hinterlassen

Wer als junger, gesunder Arbeitnehmer mit gutem Einkommen in die private Krankenversicherung wechselt, kann gegenüber dem GKV-Beitrag eine Menge Geld sparen. In Kooperation mit dem Portal kvzentrale.com zeigen wir, was bei der Entscheidung für einen Wechsel zu bedenken ist und wie man den richtigen Vertragspartner findet. Dies beleuchten wir auch vor dem Hintergrund von osteuropäischen Pflegekräften. Wir hoffen, diese Infos sind für Sie selbst und Ihre Angehörigen von Interesse.
Weiterlesen

Mindestlohn 2017 für polnische Pflegekräfte

Veröffentlicht am 9. November 2016 | 24h-Pflege | 1 Kommentar

Wir haben die anstehenden Änderungen zum Anlass genommen, ein Interview mit Gregor Szuba, dem Geschäftsführer der Firma Vilena – Pflege zuhause, zu führen und so aus erster Hand zu erfahren, welche Änderungen bzgl. des Mindestlohnes ab 2017 für Pflegekräfte aus Polen in Kraft treten. Weiterlesen

Agentur für 24 Stunden Pflege im Test – 24h-Pflege-Check.de bereitet Auszeichnung vor

Veröffentlicht am 21. September 2016 | 24h-Pflege | Kommentar hinterlassen

Mehr Agenturen für osteuropäische Pflegekräfte am Markt

Agenturen für 24h-Pflege gibt es immer mehr. Für pflegende Angehörige ist das erstmal positiv, da mehr Wettbewerb auch mehr Auswahlmöglichkeit bedeutet.

Doch damit einhergehend wird es aber auch immer schwieriger, die passende Vermittlungsagentur für Pflegekräfte aus Osteuropa zu finden.

Mittlerweile gibt es allein in Deutschland gut über 500 Standorte von Pflegevermittlern für eine 24h-Betreuung.

Welche Kriterien generell wichtig sind, haben wir bereits mehrfach in unserem Blog ausgeführt, u.a. hier:

Beliebtheit anhand der Aufrufe und Suchen – Agenturen für 24-Stunden-Pflege im Test

An dieser Stelle möchten wir unabhängig von bestimmten Kriterien die 24-Stunden-Pflege-Agenturen auflisten, die von unseren Pflege-Portal-Besuchern am häufigsten im Jahr 2016 aufgerufen wurden. Dies listen wir im Folgenden alphabetisch geordnet auf – vorerst ohne Angabe von Häufigkeiten:

Es ist zu sehen, dass die Suche nach einer passenden Agentur für 24 Stunden Pflege von einer gewissen Spannweite geprägt ist und nach vielen verschiedenen Agenturen gesucht wird. Die Anzahl an Suchen schwankt jedoch. Für 2016 sind so andere Agenturen auf den vorderen Plätzen als noch in 2015. Das kann mehrere Gründe haben: es kommen neue Agenturen hinzu, manche werden bekannter und damit wird häufiger nach deren Bewertungen und Erfahrungen im Bereich der 24h-Pflege gesucht, andere Agenturen beenden ihre Tätigkeit, usw.

Diese Auflistung ist ein Kriterium für unsere Auszeichnung/ Award für Agenturen, die wir demnächst vergeben möchten. Neben Dingen wie Aufrufen werden weitere Kriterien wie die Menge und Höhe von Bewertungen in die Vergabe bzw. den Test einbezogen.

Aktuell sind wir an der Konzeption unseres Tests und können uns neben den o.g. Kriterien auch eine Differenzierung nach Bundesland auch vorstellen, die Agenturen nach deren primärer Vermittlungstätigkeit (also woher kommen die Betreuungskräfte?) zu segmentieren. Dies ist ein wichtiger Punkt für viele Angehörige und deren Vater oder Mutter.

Wenn sie hier mehr über Betreuungskräfte aus osteuropäischen Ländern sowie spezielle Anforderungen erfahren möchten, können Sie sich direkt bei uns weiter informieren:

Was ist Ihre Meinung und Einschätzung zum Award für eine Agentur für 24 Stunden Pflege? Wir freuen uns folgend auf Ihren Kommentar.

24h-Pflege und der Brexit – Auswirkungen für deutsche Haushalte?

Veröffentlicht am 16. September 2016 | 24h-Pflege | Kommentar hinterlassen

Der Markt für 24h-Pflege erfreut sich zunehmender Beliebtheit und immer mehr Haushalte wählen die Variante einer 24h-Betreuung durch Pflegekräfte aus Osteuropa. Möglich ist dies seit dem EU-Beitritt einiger osteuropäischer Staaten wie Polen im Jahr 2004.

Aber nicht nur in Deutschland, sondern auch im Vereinigten Königreich gehen Pflegekräfte aus Osteuropa ihren Aufgaben wie Anziehen, Essenszubereitung, Begleitung, etc. nach. Dies wird durch die Arbeitnehmerfreizügigkeit der EU ermöglicht.

So weit, so gut – doch welche Folgen wird bzw. kann der Brexit auf die Betreuungs-, Personal- und Kostensituation in Deutschland haben?

Weiterlesen